Christine Sailer

»Im Dezember 1955 sind wir hier im Oberen Feld 10 eingezogen. Die Freude war bei meinen Eltern groß und natürlich auch bei meinem Bruder und mir. Wir bekamen endlich ein eigenes Zimmer! Mit uns sind dann noch fünf weitere Familien mit insgesamt zehn Kindern eingezogen. Da entwickelte sich eine große Freundschaft mit viel Spaß und allerlei tollen Streichen. Und klar, ab und zu klirrten auch Fensterscheiben, aber Gott sei Dank gab es auch damals schon eine Haftpflichtversicherung. Autos fuhren ganz selten vorbei, also konnten wir auf der Straße Federball spielen, Kästchen hüpfen und dergleichen.

Die Jahre vergingen, die Autos nahmen deutlich zu. Mit 19 Jahren bin ich dann für ein Jahr vom Allgäu weg. Meine Mutter wohnte noch bis zum Jahr 2006 in ihrer Wohnung, also ein halbes Jahrhundert. Mir und meiner Familie wurde dann 1972 im selben Haus in unserem Elternhaus vom SWW eine Wohnung zugesprochen. Darüber waren wir sehr glücklich! Und deshalb kann ich nur sagen: Des isch mei Hoimed.«

Auch unter Mietern gibt es das: Christine Sailer ist ihrem Elternhaus treu geblieben und wohnt jetzt selber schon seit 45 Jahren mit ihrem Mann Helmut im Oberen Feld in Immenstadt.