Susanne Dieter

»Also das Ganze kam so: Ich bin europäische Betriebswirtin und kam 2013, nachdem ich viele Jahre in Hannover gelebt und gearbeitet habe, mit meiner Familie ins Allgäu. Und dann war erstmal die berufliche Basis weg. Und so geriet ich dann an den ‚Arbeitskreis Schule/Wirtschaft‘, der mir sagte, wir machen schon seit Jahren Benimm-Kurse für Schüler im Allgäu und da suchen wir dringend Referenten, die dieses Thema frisch und mit Berufserfahrung rüberbringen. Und so kam ich zum ‚Arbeitskreis Schule/Wirtschaft‘ und auch zu Frau Islar, die mir sagte: ‚Das SWW stellt den Raum zur Verfügung, auch eine kleine Brotzeit, aber wir haben einfach nicht die personellen Kapazitäten, um auch noch die Benimm-Kurse selber durchzuführen.‘ Und das war der Anfang der Zusammenarbeit! Im Verwaltungsgebäude in der Grüntenstraße gibt es einen wunderschönen Besprechungsraum, da komme ich mit meinem Laptop und halte meinen Benimmkurs, den ich auch immer versuche nah an den Interessen der Jugendlichen aufzubauen. Und das mach ich jetzt seit drei Jahren mit großem Spaß, denn die Nachfrage ist immens.«

Susanne Dieter aus Obermaiselstein hat schon vielen Schülern zu einem guten Auftreten verholfen und auch Flüchtlinge betreut. Jetzt möchte sie wieder beruflich Fuß fassen.