Walter Grath

„Seit Gründung des SWW ist auch Oberstaufen Mitgesellschafter. Man war in Oberstaufen auch immer zufrieden mit den Aktivitäten des SWW hier im Ort. So hat man erst vor wenigen Jahren ältere nicht mehr sanierungsfähige Häuser mitten im Ort abgerissen, das Grundstück an einen Investor verkauft und mit dem Erlös aus dem Verkauf in einem ruhigeren Bereich des Ortes einen Neubau errichtet, ideal für Familien, die Schulen sind in der Nähe, es gibt Möglichkeiten zum Spielen. Das ist doch besser als hier an der doch stark befahrenen Straße. Das war sicher ein guter Tausch gemeinsam mit dem SWW. Da sind wir sehr zufrieden.

Und natürlich haben wir auch immer wieder bis zum Ende meiner Amtszeit zwischen Grundstücksverkäufern und dem SWW so vermittelt, dass auch Objekte nach dem Einheimischenmodell errichtet werden können oder auch z.B. Personalwohnungen für Hotelangestellte. So hat man es in Oberstaufen geschafft, dass es keine Wohnungsnot gibt, trotz der vielen Angestellten in den Hotels und auch trotz der starken Nachfrage in einem beliebten Urlaubsort.“

Bis 2014 war Walter Grath Bürgermeister im Schrothkurort Oberstaufen und als solcher Taktgeber für zahlreiche Innovationen, die den Ort bundesweit in die Top-Nachrichten katapultierten.  Im Aufsichtsrat des SWW saß er von 1984 bis 2014.