Zum Hauptinhalt springen

Neubauten in Sonthofens Burgsiedlung

|   Vermietung

Wie nachhaltig, wie ökologisch lässt sich neuer, zeitgemäßer Wohnraum schaffen? Vor allem, wenn er bezahlbar sein soll? Diese Fragen stellt sich das SWW Oberallgäu bei jedem Bauvorhaben. So auch in Sonthofens Burgsiedlung. Hier entsteht derzeit ein Projekt, das wegweisend im Oberallgäuer Mietwohnbau werden kann: 46 neue Wohnungen mit alternativem Energiekonzept, aktiver Mieterbeteiligung, grünen Fassaden und generell mehr Grün- als Grundfläche.

Auf dem rund 5.000 Quadratmeter großen Areal entstehen 3.400 Quadratmeter neuer Wohnraum, verteilt auf zwei Gebäude: 26 Zwei-Zimmer-Wohnungen, 12 Drei-Zimmer-Wohnungen und 8 Vier-Zimmer-Wohnungen, dazu 63 PKW-Stellplätze in einer Tiefgarage sowie 20 oberirdische Stellplätze. 9,6 Millionen Euro soll das Projekt bis zu seiner Fertigstellung im Frühsommer 2021 kosten.

Wer heute in Deutschland neu baut, muss die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) einhalten. Diesen Mindeststandard lässt das SWW in der Burgsiedlung allerdings hinter sich und realisiert den KfW-Effizienzhaus-Standard 55, das heißt, die Neubauten kommen mit 55 Prozent der Energie eines EnEV-Referenzgebäudes aus. Außerdem können etwa 80 Prozent der Heizenergie direkt vor Ort erzeugt werden: mit Hilfe einer Grundwasserwärmepumpe, die auf Wasserströme der benachbarten Ostrach zugreift.

Hier erfahren Sie mehr